.

Neuheit: Masken mit der Bitte, Abstand zu wahren

Zusammenarbeit der Organisationen des Sehbehindertenwesens in der Taskforce Corona

Abstand halten und das Tragen einer Schutzmaske sind in Pandemie-Zeiten das A und O, um Ansteckungen zu vermeiden. Im Wissen, dass Abstand halten für Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit schwierig bis unmöglich ist, haben die grossen Sehbehindertenorganisationen eine Schutzmaske mit Aufdruck entworfen.

Der Aufdruck richtet folgende Bitte an unsere Mitmenschen:

"Ich bin sehbehindert, bitte helfen Sie mir, den Abstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen einzuhalten. Danke."

Die Bitte wurde als Piktogramm umgesetzt. Darauf sind zwei Menschen abgebildet, einer davon mit weissem Stock. Zwischen den Menschen ist ein Pfeil, der 1,5 Meter Abstand markiert. Unter dem Pfeil steht das Wort Merci geschrieben. Die Person mit weissem Stock hat eine Sprechblase vor sich, in der ein durchgestrichenes Auge gezeigt wird.

Der SZBLIND bietet diese zertifizierte und wiederverwendbare Schutzmaske aus Stoff in einer einmaligen Aktion gratis an.

Via den SZBLIND-Hilfsmittel-Shop kann die Maske (im Doppelpack) bereits jetzt bestellt werden und wird Ihnen ab 6. Januar kostenfrei zugestellt. Masken dieser Qualität (EMPA Zertifizierung) sind im Handel normalerweise für CHF 14 pro Stück erhältlich. Die genaue Produktbeschreibung und das Bestellformular finden Sie unter folgenden Links:

Grösse L:
https://szb.abacuscity.ch/de/A~08.996-20/SZBLIND-Gesichtsmaske-Grösse-L

Grösse M:
https://szb.abacuscity.ch/de/A~08.996-10/SZBLIND-Gesichtsmaske-Grösse-M

Diese Aktion ist das Resultat einer Zusammenarbeit der Organisationen des Sehbehindertenwesens in der Taskforce Corona, die vom SZBLIND im Oktober ins Leben gerufen wurde. Wir sind überzeugt, dass diese Maske Ihnen nicht nur einen Schutz vor Ansteckung bietet, sondern auch die Kommunikation mit den Mitmenschen über die Sehbehinderung erleichtert.

Ansichtsexemplare der Maske sind ab Januar in jeder Beratungsstelle vorhanden.

 

.

xxnoxx_zaehler